Orchestergeschichte

Das BMW Kammerorchester geht auf eine Initiative von Manfred Schmid und seiner Geigenlehrerin Daniela Wabnitz zurück. Mit weiteren BMW-Mitarbeitern gründeten sie im Herbst 1996 das BMW-Kammerorchester.
Anfangs übernahm Prof. Dr. Joachim Milberg, dann Herr Donauer und 2007 Herr Günter Wollny die Schirmherrschaft.
Noch im Dezember 1996 stellte sich das BMW Kammerorchester erstmals mit einem Konzert im Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) vor.
Im November 1998 konstituierte sich das BMW Kammerorchester als Verein und ist seither Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Münchner Laienorchester (AMLO) sowie im Landesverband bayerischer Liebhaberorchester (LBLO). Seit 2013 sind wir außerdem Gründungsmitglied des "Sport- und Kultur-Förderverein BMW Group e.V."
Aus dem anfänglich kleinen Kreis Musik begeisterter BMW-Mitarbeiter entwickelte sich nach kurzer Zeit, mit Beteiligung externer Mitspieler, das BMW-Kammerorchester zu seiner heutigen Größe von fast 50 Mitgliedern.
Geleitet wird das BMW Kammerorchester seit seiner Gründung von Daniela Wabnitz (siehe auch "Dirigentin").